Fünfzehn neue Busse für den Fuhrpark der Regionalverkehr Erzgebirge GmbH

17.01.2017

15 neue Busse werden am Betriebshof Zschopau präsentiert

Landrat Frank Vogel, Roland Richter (RVE), Frank Grundmann (MAN)

Der Fuhrpark der Regionalverkehr Erzgebirge GmbH (RVE) zählt aktuell 264 Linienbusse. Für einen wirtschaftlichen Fahrzeugeinsatz ist es unabdingbar, regelmäßig zu investieren und neue Busse zu beschaffen. Dies ermöglicht die Aussonderung älterer, unwirtschaftlicher sowie technisch verschlissener Fahrzeuge.  

Dank Förderung durch den Freistaat Sachsen und den Erzgebirgskreis konnten auch im vergangenen Jahr erneut 15 neue, moderne und vor allem umweltfreundliche Niederflurbusse angeschafft werden. Diese Fahrzeuge sind Ende Dezember übernommen und seitdem technisch umgerüstet wurden. Heute wurden die Fahrzeuge auf dem RVE-Verkehrshof in Zschopau präsentiert und offiziell in Betrieb gestellt.  

Die 15 Kraftomnibusse sind alle vom Typ MAN NÜ320 und verfügen über eine Leistung von 320 PS, Automatikgetriebe, Temperierungsanlage für den Fahrgastraum und Euro-6-Motoren. Die Fahrgäste können 44 Sitzplätze und 33 Stehplätze nutzen. Desweiteren gibt es in jedem Bus einen Rollstuhlplatz und einen ergonomischen Fahrerarbeitsplatz. Weiterhin ist jedes Fahrzeug mit Videotechnik zur Fahrgastraumüberwachung ausgestattet.  

Die neuen Busse kommen in allen Standorten zum Einsatz, es ist folgende Aufteilung vorgesehen:

  • je drei Fahrzeuge in Limbach-Oberfrohna und Lugau
  • je zwei Fahrzeuge in Aue, Annaberg-Buchholz und Zschopau
  • je ein Fahrzeug in Marienberg, Olbernhau und Schwarzenberg

„Wir freuen uns, dass wir dank der Unterstützung des Landkreises und des Freistaates konsequent den notwendigen Weg der Modernisierung und Attraktivitätsverbesserung gehen können.“ so Roland Richter, Geschäftsführer der RVE.

« zurück